3. Dt.-Chin. Matchmaking Forum für I4.0-Solutions im Bereich Werkzeugmaschinen

Am Nachmittag des 19. September 2017 organisierte die Deutsch-Chinesische Allianz für Industrie 4.0 e.V. (DCAI 4.0) zusammen mit dem Außenhandelsentwicklungsbüro des Handelsministeriums der Volksrepublik China (TDB), dem chinesischen Messeorganisator CMEC EXPO (CMEC), der nationalen Maschinenindustrie der VR China und der Internationalen Gesellschaft der nationalen chinesischen Maschinenindustrie auf der EMO Hannover 2017 das 3. deutsch-chinesische Matchmaking Forum für Industrie 4.0-Lösungen. Mehr als 200 chinesische und deutsche Vertreter von Unternehmen und Organisationen, darunter das bekannte Hochtechnologieunternehmen TRUMPF für Laser- und Systemtechnik, oculavis, FORCAM und MAKA, nahmen an dem Austausch- und Kooperationsforum teil.

Das Forum wurde von dem stellvertretenden Vorsitzenden des DCAI 4.0 Herrn Thorsten Lind und dem Direktor des Außenhandelsentwicklungsbüro des Handelsministeriums der Volksrepublik China Herrn Chenghai Sun mit ihren Reden zur deutschen und chinesischen Zusammenarbeit im Bereich der Industrie 4.0 eröffnet. Herr Bailiang Tao, Generalkonsul der Wirtschafts- und Handelsabteilung des Generalkonsultats der Volksrepublik China in Hamburg und Herr Hongxiang Ding, Deputy General Manager der nationalen Maschinenindustrie der VR China präsentierten in ihren Vorträgen die großen Chancen für chinesische und deutsche Unternehmen bei industriellen und technischen Austausch- und Kooperationsprojekten.

Im weiteren Verlauf gab es mehrere Vorträge zu Lösungskonzepten der Industrie 4.0 für die Werkzeugmaschinenindustrie. Herr Nachtigall, Industry Manager Additive Manufacturing der TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH, erläuterte beispielsweise in seiner Präsentation kreative additive Fertigung auf dem neuen industriellen Markt. Effiziente Maschinenservices mit Smart Glasses und Augmented Reality präsentierte der Managing Direktor Herr Plutz aus oculavis GmbH. Mit einem Vortrag über das MES-System vom internationalen Marketingsmanager Herrn Post präsentierte das Unternehmen FORCAM auf dem Matschmaking Forum Lösungen für die Produktionsprozessoptimierung. Das letzte Lösungskonzept von deutscher Seite wurde von Herrn Mayer, Senior Key Account Manager der MAKA Systems GmbH mit einem Vortrag zu intelligenten Werkzeugmaschinen und Produktionslinien vorgestellt. Für die Lösungen der deutschen Unternehmen interessierten sich die chinesischen Teilnehmer sehr. Das zeigte sich besonders dabei, dass chinesische Unternehmer viele auf Industrie 4.0 bezogene praktische und theoretische Fragen an deutsche Redner richteten und aktiv mit deutschen Unternehmern auf dem anschließenden Matchmaking Forum über zukünftige Kooperationsmöglichkeiten diskutierten.

Das 3. deutsch-chinesische Matchmaking Forum für I4.0-Solutions im Bereich Werkzeugmaschinen vom Verein DCAI 4.0 brachte industrielle Unternehmer aus beiden Ländern näher und bildete für sie eine optimale Plattform für den technischen und industriellen Austausch und die zukünftige Zusammenarbeit. Durch das Forum wurde die Kooperation zwischen dem DCAI 4.0 und der CMEC internationalen Messeausstellung vertieft und CMEC stellte in Aussicht auch auf der Hannover Messe 2018 wieder mit dem DCAI 4.0 zusammenzuarbeiten, um die chinesische Strategie „Made in China 2025“ und die deutsche „Industrie 4.0 “ voranzutreiben und für chinesische und deutsche Unternehmen, die bei der Transformation der Industrie 4.0 nach Lösungen suchen, eine Plattform des Matchmakings zu bieten.


Grußwort vom stellvertretenden Vorsitzenden des DCAI 4.0 Herrn Thorsten Lind


Industrielle additive Technologien - Herr Frank Nachtigall, Industry Manager Additive Manufacturing der TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH


Gruppenfoto von deutschen Rednern und Vertretern des DCAI 4.0, TDB und CMEC